Kli!ckgeil - Komödie in drei Akten


Im altehrwürdigen Generationenhaus der Berner Familie Krähenbühl herrscht dicke Luft. Fabian, der jüngste Nachkomme der Familie schwebt irgendwo zwischen Illusion und Wirklichkeit.

“Offline” ist für Fabian geradezu ein Schimpfwort. Die Anzahl Klicks definiert seine mentale Befindlichkeit und das Smartphone ist jederzeit sein virtueller Hosentaschen-Psychiater. Klick für Klick entfernt er sich von seinem sozialen Umfeld und verliert sich in der digitalen Welt.

 

Ganz anders sein älterer Bruder Kaspar. Mit der “Gefällt-Mir-Generation” hat er nichts am Hut – die Easy-Mentalität von Fabian geht ihm auf den Keks. Dennoch trudelt der arbeitslose Schreiner etwas hilflos durchs Leben.

 

Die überfürsorgliche Mutter ist ratlos, Fabians Freundin verzweifelt und der sonst gutmütige Onkel genervt. Einzig die etwas schrille Tante scheint eine genau Vorstellung zu haben wie ein Internetjunkie wie Fabian anzupacken ist.

Amüsante Begegnungen sind vorprogrammiert, voller Situationskomik und Satire.

 

Klickgeil – ä bärndütschi Kömödie. Bodebös, fadegrad, witzig und früsch.